suchen:

Freefind
BILDungslücke
Alles über BILDungslückeMusik von BILDungslücke Texte von BILDungslücke Internet Sonstiges
KONTAKT LESERBRIEFE KONZERTKALENDER HITPARADE SUCHEN

Frankfurt AU, 5.2.05

Die AU in Frankfurt ist einer der besten Läden für Punkrock-Konzerte im ganzen Rhein-Main-Gebiet. Aber während meistens alte Punklegenden aus dem Ausland auftreten, und das Publikum dementsprechend langsam vergreist, gabs diesmal ein reines Deutschpunk-Konzert:

Es spielten BILDungslücke, Schurkenstaat und Pestpocken!!!

Dank an Tom und Willi von AZRAEL, die versuchen, ein jüngeres Publikum in die Au zu bewegen. Der Nachwuchs lebt!!! Normalerweise besteht das Publikum zu 90% aus Glatzen (nein, keine Skins, sondern die eher alterbedingten Glatzen...), aber diesmal fiel man auf, wenn man keinen Iro oder keine Spikes trug. So muss es sein. Derweil stand das typische Frankfurter AU-Publikum verschämt am Eingang und bewunderte diese überschäumende Lebensfreude und die unbändige Jugend - und wurde sich ihres Alters bewußt (Hallo Düsi, Hallo Christmann). Ein cooler Abend...

BILDungslücke und Freunde beim Warmtrinken,

...und langsam wird's wärmer...

Immer dabei: der Kameramann!!!

Pestpocken hatten beim Losen das geloost (!!) und mussten als erstes auf die Bretter...

Souverän wie immer rockten sie los - das Publikum war schon gut dabei

POGO ab dem ersten Song!!!

Stine,
Schwarm aller einsamen Herzen,
trommelte wie das Muppets-Tier,

Andrea röhrte und spielte sich die Finger wund,

Phil versuchte die ganze Zeit, Lokalmatadore zu covern
(konnte sich aber nicht durchsetzen)

und Danny sah einfach nur gut aus...

Nach 45 Minuten kamen dann Schurkenstaat an die Reihe:

Während der süße Gizmo seine Micro-Haltung nochmal überdenken sollte...

... trommelte Paddy sich seinen Doppelkornrausch aus'm Körper.

Die Zuschauer tobten...

(Was macht da eigentlich der gestreckte rechte Arm???)

...und Gizmo agitierte von einer besseren Welt ohne Schurkenstaaten...

Stevie schwebt schon auf Wolke Sieben überm Punkrock-Himmel,

während Dödel voller Konzentration seine Harfe rockt.

"Im nächsten Leben werde ich Straight-Edger" sagen uns wohl Paddys überkreuzte Arme...

und Gizmo hält seine Bergpredigt: "Ihr sollt nicht trinken das Bier des Herrn"

Wen meint er bloss???

Doch schon ist BILDungslücke dran:

SuperTom zum ersten Mal mit Gitarre, wie cool!!!

Die Stimmung war so heiß wie in einer Rotlicht-Bar...

...und Markus wartete auf seinen Gastauftritt.

 


Schließlich war Faschings-Samstag,
und Markus hielt eine seiner berüchtigten Büttenreden.

"Milch - ein Mythos zerbricht"

 


Danach spielte BILDungslücke ihren Faschings-Hit "Tütenmilch"
und alle waren glücklich...

Kurz noch den Rotz weggewischt...

und weiter ging's:
ein Hit jagt den anderen...

während Nesthäkchen Jan sich beim Reggae "Rhein-Main-Badespaß" ausruhen durfte...

Uwe groovt seinen Bass...

...und mit dem unvergleichlichen "Fernet-Adler" beendeten wir den Abend.

Eigentlich spielten wir noch ein paar Zugaben, aber darüber hängen wir lieber den Mantel des Schweigens: Man sollte keine Lieder spielen, die man noch nicht kann.

Doch es war ein saucooler Abend: geile Bands, gutes Publikum, ein toller Laden -

was will der Mensch mehr...


Vielen Dank an Lisa für die schönen Fotos!!!

HINWEIS

Durch geschicktes Anklicken der Fotos lassen sich diese vergrößern.

Aber keine Angst, kaum eines ist größer als 40KB.


KONTAKT LESERBRIEFE KONZERTKALENDER HITPARADE SUCHEN
letzte Aktualisierung: 03.04.2007 17:23 © 2003 BILDungslücke